"Solange es aus unserem Herzen kommt, können wir über alles und jeden schreiben." Elif Shafak

Kurze Formen

Es war groß­ar­tig, wie Lia Rodri­gues in "Formas Bre­ves" die Ide­en Oskar Schlem­mers am zwei­ten Tag der 29. Pots­da­mer Tanz­ta­ge kon­se­quent in zeit­ge­nös­si­schen moder­nen Tanz über­setz­te. Sie brauch­te dazu kei­ne aus­la­den­den geo­me­tri­schen Kos­tü­me, son­dern aus­schließ­lich sehr unter­schied­li­che (nack­te) Kör­per, wech­seln­des Licht und trans­pa­ren­tes Kle­be­band. Wei­ter­le­sen →

17. Mai 2019 von Textur-Buero
Kategorien: Tanz | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Den Moment erfahren

"Ich bin Lily und möch­te gern für Euch tan­zen", sagt die schlan­ke Frau mit den lächeln­den Augen zu einer Grup­pe Vier­jäh­ri­ger, die sie vor­her noch nie gese­hen hat. Die Nie­der­län­de­rin Lily Kia­ra war einen Tag vor der offi­zi­el­len Eröff­nung der Pots­da­mer Tanz­ta­ge in der Pots­da­mer Kita Königs­kin­der zu Gast und hat dort mit zwei Kin­der­grup­pen gear­bei­tet. Wei­ter­le­sen →

14. Mai 2019 von Textur-Buero
Kategorien: Allgemein, Alltagskultur, Tanz | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Heimat: ein diffuses Gefühl

Hei­mat neu ent­de­cken! – Eine grü­ne Kauf­land-Tra­ge­ta­sche mit die­sem Auf­druck stand im Spar­ta­cus im  Kul­tur­zen­trum Frei­land auf der Büh­ne, von der aus Tho­mas Eber­mann und Thors­ten Mense dem gegen­wär­ti­gen und dem Hei­mat­be­griff an sich gehö­rig auf den Zahn fühl­ten. Wei­ter­le­sen →

08. April 2019 von Textur-Buero
Kategorien: Alltagskultur | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Flagge zeigen

Ers­ter Ein­druck: Die Ver­wand­lung des ehe­ma­li­gen Got­tes­hau­ses in einen Thea­ter­raum ist gelun­gen. Und die jetzt so genann­te Zim­mer­büh­ne in der Zim­mer­stra­ße 12b scheint räum­lich gera­de­zu prä­de­sti­niert für Max Frischs Dra­ma "Bie­der­mann und die Brand­stif­ter" zu sein. Wei­ter­le­sen →

06. April 2019 von Textur-Buero
Kategorien: Theater | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Die Sonne kackt

Bun­te Luft­bal­lons wei­sen den Weg zum Auf­füh­rungs­ort. Und anders als sonst, sind es über­wie­gend Kin­der, die im Foy­er der fabrik auf den Beginn der Vor­stel­lung war­ten. Die Jüngs­ten sind zwei, die Ältes­ten etwa zwölf Jah­re alt. Doch wie soll das gehen, so ver­schie­de­ne Alters­grup­pen gemein­sam für  moder­nen Tanz zu begeis­tern? Wei­ter­le­sen →

01. April 2019 von Textur-Buero
Kategorien: Allgemein, Tanz | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Das Unerwartete umarmen

Man muss eine schma­le Eisen­trep­pe hin­auf, den schwar­zen Ball der ver­chrom­ten Hupe drü­cken und schon öff­net sich die Tür – und die Frau dahin­ter weit ihre Arme. Zumin­dest hat man das Gefühl, dass Ange­la Hop­kins dies tut, denn man fühlt sich sofort will­kom­men in ihrer Clowns-Remi­se. Wei­ter­le­sen →

27. März 2019 von Textur-Buero
Kategorien: Theater | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Sich durchboxen

Was pas­siert, wenn ein Paar erfährt, dass es ein behin­der­tes Kind erwar­tet? Das ist aus Erwach­se­nen­per­spek­ti­ve schon oft erzählt wor­den, nicht zuletzt in dem Film "24 Wochen" mit Julia Jentsch in der Haupt­rol­le. Am Hans Otto Thea­ter kam jetzt für Kin­der ab neun Jah­re das Stück "Patricks Trick" von Kris­to Šagor zur Pre­mie­re, das die­se Pro­ble­ma­tik aus der Sicht eines Geschwis­ter­kin­des erzählt. Wei­ter­le­sen →

18. März 2019 von Textur-Buero
Kategorien: Theater | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Zerrissene Übergangsgesellschaft

Der gesell­schaft­li­che Fort­schritt ist eine Schne­cke und vie­le Men­schen tun sich schwer mit Ver­än­de­run­gen. Dies wird auch in der 1888 ent­stan­de­nen Storm-Novel­le "Der Schim­mel­rei­ter" the­ma­ti­siert, die in einer Büh­nen­fas­sung von Kat­rin Plöt­ner und auch unter der Regie der 34-jäh­ri­gen Ber­li­ne­rin am Hans Otto Thea­ter zur Auf­füh­rung kam. Wei­ter­le­sen →

07. März 2019 von Textur-Buero
Kategorien: Allgemein, Theater | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Von Vögeln lernen

Men­schen und Vögel müs­sen einst sehr eng bei­ein­an­der gelebt haben. Wie sonst ist zu erklä­ren, dass Rede­wen­dun­gen wie "flüg­ge wer­den", "unter die Fit­ti­che neh­men" oder "sich ins gemach­te Nest set­zen" Ein­gang in unse­re Spra­che gefun­den haben. Wei­ter­le­sen →

23. Februar 2019 von Textur-Buero
Kategorien: Alltagskultur, Literatur, Ökologie | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Aus den Augen aus dem Sinn

Wäh­rend in Ber­lin noch die Ber­li­na­le tobt, tourt durch Bran­den­burg bis April die 14. Öko­film­tour. Sie mach­te auch in Pots­dam Sta­ti­on, wo sie den Doku­men­tar­film "Plas­tik über­all – Geschich­ten vom Müll" von Albert Knech­tel und Nan­ja Teu­scher im Film­mu­se­um zeig­te. Wei­ter­le­sen →

15. Februar 2019 von Textur-Buero
Kategorien: Allgemein, Alltagskultur, Film | Schlagwörter: , , , , , | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel