Wegweisend

Wenn ich auf Rei­sen bin will ich: Natur oder Sehens­wür­dig­kei­ten anschau­en, gut essen und trin­ken, Men­schen tref­fen und Kul­tur genie­ßen. Dass "Shop­ping" ein Grund­be­dürf­nis sein könn­te, soll­te ich unlängst in Köln erfah­ren.

In noch kei­ner ande­ren Groß­stadt habe ich im tou­ris­ti­schen Schil­der­wald einen Weg­wei­ser mit der Auf­schrift "Shop­ping" ent­deckt. Aber hier, unmit­tel­bar neben "Muse­um Lud­wig" , "Alt­stadt" und "WC", wur­de man gleich­be­rech­tigt in Rich­tung "Ein­kau­fen" gelenkt. Und vie­le ström­ten dahin. Zuge­ge­ben, etwa 20.000 von ihnen besu­chen täg­lich zuvor oder danach den Dom.

Zumeist davor, denn er steht ein­fach zu wuch­tig am Haupt­bahn­hof. War­um tun sie das? Um sich see­lisch ein­zu­stim­men auf die Ein­kaufs­pa­ra­die­se? Schon die­se Wort­wahl lässt mich das Wei­te suchen. Oder um Ver­ge­bung zu bit­ten für ihre kom­men­den Sün­den? In Köln wür­de dies nahe­lie­gen.

630179_original_R_B_by_Rudolpho Duba_pixelio.de

by Rudol­pho Duba/pixelio.de

Im Dom herrscht statt stil­ler Andacht amei­sen­ar­ti­ges Gewu­sel. Und wenn sel­bi­ges ohne elek­tro­ni­sche Klick­ge­räu­sche von­stat­ten­gin­ge, könn­ten sich die See­len in die Höhe schwin­gen. Doch die meis­ten Men­schen hier haben nur ein Ziel: mög­lichst vie­le Bil­der zu machen.

Alles im ICE-Tem­po. Dann ergie­ßen sie sich wie­der ins Freie, um zu den pro­fa­ne­ren Tem­peln zu strö­men. Die­se sind grob in zwei Klas­sen unter­teilt: die engen, ram­schar­tig voll­ge­stopf­ten für die Mehr­heit und die wei­ten, per­fekt insze­nier­ten für den Rest.

DSC02125

Foto: pri­vat

Und so scheint "Shop­ping" eine der weni­gen öffent­li­chen Per­for­man­ces zu sein, zu der eine gro­ße Mehr­heit frei­wil­lig hin­geht. Wirk­lich inno­va­tiv wäre die Stadt Köln, wenn sie einen "Inter­na­tio­na­len Tag des Ein­kau­fens" vor­schla­gen oder gemein­sam mit  der Kir­che einen "Ein­kaufs­hei­li­gen" benen­nen wür­de.

Astrid Priebs-Trö­ger

30. Juni 2015 von Textur-Buero
Kategorien: Alltagskultur | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert