Archiv für fabrik

Wenn die Narren regieren …

Mit dem Zeit­al­ter der Auf­klä­rung und der begin­nen­den Indus­tria­li­sie­rung ist der Har­le­kin nach und nach von den Thea­ter­büh­nen ver­schwun­den. Die ita­lie­ni­schen Per­for­mer Giner­va Pan­zet­ti und Enri­co Tic­co­ni haben ihn bei den Pots­da­mer Tanz­ta­gen jetzt wie­der aus der Ver­sen­kung geholt.

15. August 2020 von Textur-Buero
Kategorien: Allgemein, Tanz | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Vertrauen in das Menschliche

Der Mitt­woch­abend bei den Tanz­ta­gen war einer mit star­ken Kon­tras­ten und pro­vo­kan­ten Bot­schaf­ten. Wäh­rend in "Rewriting/The Solo Pie­ce" die Per­for­mer Bur­rows & Far­gi­on , die bis vor Kur­zem 30 Jah­re lang über­aus erfolg­reich zusam­men­ar­bei­te­ten, jetzt ihre neu­en Solo­stü­cke hin­ter­ein­an­der prä­sen­tier­ten, … Wei­ter­le­sen

13. August 2020 von Textur-Buero
Kategorien: Allgemein, Tanz | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Lieber Tanz …

Was ist mach­bar? Trotz Pan­de­mie und Hygie­ne­auf­la­gen? Das haben sich die Orga­ni­sa­to­ren der dies­jäh­ri­gen Pots­da­mer Tanz­ta­ge in den ver­gan­ge­nen Wochen immer wie­der gefragt. Denn auf kei­nen Fall woll­ten sie nach der Absa­ge des 30. Jubi­lä­ums­fes­ti­vals im April untä­tig bis zum … Wei­ter­le­sen

18. Juli 2020 von Textur-Buero
Kategorien: Allgemein, Tanz | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Widerstandskraft stärken!

Die Tän­ze­rin, Cho­reo­gra­fin und Body-Mind-Cen­­te­­ring (BMC)–Lehrerin Odi­le Seitz hat­te seit einem Jahr  das ganz wun­der­ba­re Gefühl "im Fluss zu sein", als Mit­te März "Coro­na" die­sen abrupt stopp­te.

16. Juni 2020 von Textur-Buero
Kategorien: Allgemein, Kranz oder Krone? | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Die Tugend der Anteilnahme

Die Polin Ani­ta Twarow­s­ka und der Bra­si­lia­ner Muril­lo Bas­so, die sich vor drei Jah­ren in der Tanz­fa­brik Ber­lin ken­­nen- und schät­zen lern­ten, sind seit­dem das, was man land­läu­fig ein Traum-Tan­z­­paar nennt. Bei­de sind aus­ge­bil­de­te Schau­spie­ler mit  einem gemein­sa­men gro­ßen Inter­es­se … Wei­ter­le­sen

18. Januar 2020 von Textur-Buero
Kategorien: Allgemein, Tanz | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Die Sonne kackt

Bun­te Luft­bal­lons wei­sen den Weg zum Auf­füh­rungs­ort. Und anders als sonst, sind es über­wie­gend Kin­der, die im Foy­er der fabrik auf den Beginn der Vor­stel­lung war­ten. Die Jüngs­ten sind zwei, die Ältes­ten etwa zwölf Jah­re alt. Doch wie soll das … Wei­ter­le­sen

01. April 2019 von Textur-Buero
Kategorien: Allgemein, Tanz | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Kühle Leidenschaft

Korea hat eine jahr­tau­sen­de­al­te Tanz­tra­di­ti­on. Und nach­dem bei den Pots­da­mer Tanz­ta­gen 2011 zum ers­ten Mal eine korea­ni­sche Com­pa­gnie in der fabrik zu Gast war, konn­te man jetzt die Cho­reo­gra­fin Bora Kim aus Seo­ul mit zwei ihrer Arbei­ten ken­nen­ler­nen. Und das … Wei­ter­le­sen

07. Juni 2018 von admin
Kategorien: Allgemein, Tanz | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Geordnet chaotisch

Der gewit­ter­schwan­ge­re fünf­te Abend der Pots­da­mer Tanz­ta­ge gehör­te ganz der Per­for­mance­kunst und wur­de aus­schließ­lich von bel­gi­schen Künst­lern bestrit­ten. In der fabrik tra­ten Miet War­lop aus Brüs­sel und im T-Werk der jun­ge Mul­tikünst­ler Lou­is Van­ha­ver­be­ke aus Gent auf. Und in bei­den … Wei­ter­le­sen

04. Juni 2018 von admin
Kategorien: Allgemein, Tanz | Schlagwörter: , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Zwischen Himmel und Hölle

Mit einem laut­star­ken Höl­len­spek­ta­kel im "Gar­ten der Lüs­te" began­nen sie am 16. Mai und mit einem frie­d­­voll-poe­­ti­­schen Him­mel ("Ciel") ende­ten sie am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de. Die 27. Pots­da­mer Tanz­ta­ge hat­ten zwi­schen die­sen zwei dia­me­tra­len Räu­men jede Men­ge pul­sie­ren­den moder­nen Tanz und … Wei­ter­le­sen

29. Mai 2017 von admin
Kategorien: Tanz | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Liebeserklärung an das Theater

Wenn man (heu­te) ins Thea­ter geht, hat man zumeist die Erwar­tung, sich zurück­zu­leh­nen und unter­hal­ten las­sen zu kön­nen. Doch seit eini­ger Zeit kom­men Per­for­man­ces auf die Büh­ne, die die­se Erwar­tun­gen zer­stö­ren und die Zuschauer*innen zu "Kolloborateur*innen" machen (wol­len).

16. Oktober 2016 von admin
Kategorien: Alltagskultur, Theater | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel