"Das Ziel des Schreibens ist es, andere sehen zu machen." Joseph Conrad

Komödie geht immer

Es herrsch­te zu Beginn fast so etwas wie Volks­fest­stim­mung. Und nicht nur dies erin­nert dar­an, dass sich das "Neue Glo­be Thea­ter" selbst in der Tra­di­ti­on der fah­ren­den Schau­spiel­trup­pen – wie zu Shake­speares oder Moliè­res Zei­ten – sieht. Wei­ter­le­sen →

24. Mai 2018 von admin
Kategorien: Allgemein, Theater | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Die letzte Reise

"Was? Noch ´ne Schicht?" echauf­fiert sich Alten­pfle­ge­rin Edith laut­stark gleich zu Beginn der Pre­mie­re von "Der Mor­gen kann war­ten". Die Ber­li­ner Figu­ren- und Objekt­thea­ter­grup­pe "Hand­ge­men­ge", die schon oft im T-Werk gas­tier­te, hat sich dies­mal einer The­ma­tik zuge­wandt, die auf den ers­ten Blick so gar nicht in ihr Reper­toire zu pas­sen scheint. Wei­ter­le­sen →

30. April 2018 von admin
Kategorien: Allgemein, Theater | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Mutter Tod

Fünf Grup­pen mit wun­der­bar unter­schied­li­chen künst­le­ri­schen Hand­schrif­ten ver­kür­zen im Rah­men der Rei­he "25 Jah­re Uni­dram" das War­ten auf das Jubi­lä­ums­fes­ti­val, das Ende Okto­ber im T-Werk statt­fin­det. Jetzt war als vor­letz­te die Ber­li­ner Numen Com­pa­ny eben­dort zu Gast und zeig­te ihre jüngs­te Pro­duk­ti­on "Solace", die erst im März in Straß­burg Pre­mie­re fei­er­te. Wei­ter­le­sen →

16. April 2018 von admin
Kategorien: Allgemein, Tanz, Theater | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Ungeheuer zärtlich

Der Win­ter dau­ert lan­ge in die­sem Jahr. Doch jeder wei­te­re Schnee­schau­er bringt auch den Früh­ling ein Stück näher. Die­ses Nicht-mehr und das Noch-nicht ist auch das/ein The­ma der gran­dio­sen Tanz­pro­duk­ti­on "Mephis­to Waltz" der rus­si­schen Grup­pe Dere­vo, die im T-Werk im Rah­men von "25 Jah­re Uni­dram" gas­tier­te. Wei­ter­le­sen →

26. März 2018 von admin
Kategorien: Tanz, Theater | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Elektrisierend

Der Bei­fall woll­te kaum enden, nach­dem die kana­di­sche Com­pa­ny "Radi­cal Sys­tem Art" aus Van­cou­ver mit "Tele­me­try" das Publi­kum in der fabrik elek­tri­siert hat­te. Allen vor­an der gran­dio­se Stepp­tän­zer Dan­ny Niel­sen, der sei­ne sie­ben Mit­tän­zer und auch das Dut­zend Schein­wer­fer rund um die wei­ße kreis­run­de Tanz­flä­che buch­stäb­lich unter Strom setz­te. Wei­ter­le­sen →

12. März 2018 von admin
Kategorien: Tanz | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Die Zeit ist reif!

Das per­so­ni­fi­zier­te Böse ist rie­sen­groß. Jeden­falls in Nevil­le Tran­ters Pup­pen­spiel "Baby­lon". Mit fun­keln­den, roten Augen, gewal­ti­gen Kral­len und schwar­zen Flü­geln tritt der gewal­ti­ge Teu­fel noch vor Gott auf. Und bei­de sind auf der Suche nach der glei­chen Per­son: INRI Cor­pus Chris­ti.  "Time has come" posaunt der Gehörn­te und sei­ne Augen glü­hen kamp­fes­lus­tig. Wei­ter­le­sen →

21. Februar 2018 von admin
Kategorien: Allgemein, Theater | Schlagwörter: , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Kostenloses Mittagessen für Alle

Es klingt zu schön, um wahr zu sein: Bedin­gungs­lo­ses Grund­ein­kom­men. Denn es bedeu­tet, die Frei­heit zu haben, nur noch das zu tun, was man wirk­lich will. Wenn Ein­kom­men und Arbeit (end­lich) von­ein­an­der getrennt wären! Wei­ter­le­sen →

04. Februar 2018 von admin
Kategorien: Alltagskultur, Film, Ökologie | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Ausgeliefert sein

Es gibt Orte, da kann man sich Tanz­thea­ter­auf­füh­run­gen eigent­lich nicht vor­stel­len. Die Gedenk­stät­te in der Pots­da­mer Lin­den­stra­ße 54/55 ist so ein Ort. "Cho­reo­gra­fi­sche Füh­rung" hat die spa­ni­sche Cho­reo­gra­fin Jara Ser­ra­no dann auch ihre Per­for­mance genannt, die im Rah­men des 7. Made-in-Pots­dam-Fes­ti­vals dort auf­ge­führt wur­de. Wei­ter­le­sen →

15. Januar 2018 von admin
Kategorien: Alltagskultur, Tanz | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Rabenschwarze Schatten

In tie­fer Dun­kel­heit beginnt die Insze­nie­rung "Bran­den­bur­ger Mär­chen", die loka­le Eutha­na­sie­ge­schich­te the­ma­ti­siert. Ein klei­ner Jun­ge erlebt auf einer lan­gen Zug­rei­se, wie zwei Men­schen mit­ten  in der Nacht ver­schwin­den. Wei­ter­le­sen →

09. Dezember 2017 von admin
Kategorien: Alltagskultur, Theater | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Ungeheuer magische Momente

Mit Mas­ken und Schwer­tern bewaff­net stürz­ten sie, das war­ten­de Publi­kum fröh­lich bei­sei­te schie­bend, aus dem Saal der fabrik ins Freie. Um drau­ßen laut­stark ums hell lodern­de Feu­er zu tan­zen. Mit einem soge­nann­ten "english mum­ming play" beginnt die Jubi­lä­ums­in­sze­nie­rung des Wan­der­thea­ters "Ton und Kir­schen", das in die­sem Jahr sei­nen 25. Geburts­tag fei­ert. Wei­ter­le­sen →

14. November 2017 von admin
Kategorien: Theater | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel

Neuere Artikel →